Partikeln im engeren Sinne
Hg. Jacqueline Thißen

Vorbemerkung: kleine Wörter – große Probleme
Jacqueline Thißen (S. 3-14)

Haben Partikeln einen Platz in der Schulgrammatik?
Mathilde Hennig (S. 15-36)

Was Partikeln wohl (auch immer) mit Gleichgültigkeit zu tun haben.
Funktionale und linguistikdidaktische Perspektiven
Torsten Leuschner (S. 37-62)

Verschiedene Wege, verschiedene Ziele:
mal, schon und wohl
Elke Hentschel (S. 63-78)

Wir müssen sowieso erst herausfinden, was das überhaupt bedeutet.
Die Partikeln sowieso und überhaupt im Deutschen und Niederländischen
Susan Bruijnen & Stefan Sudhoff (S. 79-104)

Rezensionen (S. 107-112)

Oebel, Guido (Hg.): Intensivierungskonzepte bei Adjektiven und Adverben im Sprachenvergleich.
Crosslinguistic Comparison of Intensified Adjectives and Adverbs. Hamburg: Kovač 2012.
(Torsten Leuschner)

Stricker, Stefanie/Bergmann, Rolf/Wich-Reif, Claudia: Sprachhistorisches Arbeitsbuch zur deutschen Gegenwartssprache.
Heidelberg: Winter 2012.
(Falco Pfalzgraf)

Ulf Abraham: Fantastik in Literatur und Film. Eine Einführung für Schule und Hochschule.
Berlin: E. Schmidt 2012.
(Clemens Ruthner)