Brechts Erbe
Hrsg. von Roland Duhamel, Luk Van den Dries und Clemens Ruthner.
Red.: Anke Bosse, Jan Ceuppens

  • Bernhard Beutler: Grußwort zum Brecht-Kongreß in Antwerpen

Beiträge

  • Vivian Liska: Zum Geleit – Brecht und Kafka
  • Jan Knopf: Brecht als Produzent
  • Michel Vanhelleputte: Bertolt Brechts Weltbejahung. Zu einer Konstante seiner geistigen Haltung
  • Albrecht Betz: „Der Text ist primär und die Musik nicht sekundär“. Über Brecht und Eisler
  • Roland Duhamel: Metaliterarische Diskurse bei Brecht
  • Bart Philipsen: Das Zaudern der Macht. Tragödie und Demokratie in Brechts ‘Antigonemodell 1948’
  • Luk Van Den Dries: Heiner Müller. Brechts erster Erbe
  • Kurt Vanhoutte: Mimesis, Technologie und Gestus. Das Erbe Brechts.
  • Clemens Ruthner: Germanisten am toten Mann. Ein (belgisches) Nachspiel mit Jelinek

Forum

  • Kurt Palm: bertolt. du! du! dich. John Fuegi, Brecht und die Frauen

Weitere Rezensionen

  • Sebastian Brant: Kleine Texte (Silvia Tschopp)
  • Betz, Albrecht: Der Charme des Ruhestörers. Heine-Studien. / Beutler, Bernhard (Hg.): Heinrich Heine zum 200 Geburtstag. Kolloquium vom 14. März 1997 in Zusammenarbeit mit der Université Libre de Bruxelles. (Clemens Ruthner / Roland Duhamel)
  • Baur, Uwe/Gradwohl-Schlacher, Karin/Fuchs, Sabine (Hg.): Macht Literatur Krieg. Österreichische Literatur im Nationalsozialismus (Daniela Strigl)